Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Artikel in voller Länge


taz vom 27.10.2020, Brief des Tages

Korrekte Integration des Islam in Gesellschaft - „Ins Wepennest der Laizität gestochen“

Wir müssen endlich das Richtige tun für die Integration des Islam in unsere Gesellschaft und akzeptieren, dass Millionen Menschen gläubige Muslime sind. Weiterhin ist staatlich zu garantieren, dass eine freie Religionsausübung auf dem Boden unserer Gesetze stattfinden kann.

Der Islam ist Teil Deutschlands. Nicht zur freien Religionsausübung gehört, dass von Islamisten aus dem Ausland entsandte Imame in Deutschland auf arabisch oder türkisch nach Belieben gegen aus ihrer Sicht Ungläubige hetzen dürfen. Aktivitäten von Predigern, die von ausländischen staatlichen Religionsbehörden abhängen, wie auch Aktivitäten von Verbänden, die nicht die freie und demokratische Ordnung dieses Landes vorbehaltlos unterstützen, gehören sofort unterbunden.

Im Angesicht des Mordes an dem französischen Lehrer Samuel Paty, ist die Hetze staatlicher oder religionsstaatlicher Stellen gegen den französischen Präsidenten Macron unerträglich. Wann, wenn nicht jetzt endlich, werden wir dies in unserer Gesellschaft nicht mehr dulden?

Raimund Schorn-Lichtenthäler, Datteln


Stadtverband
DIE LINKE. Datteln

Carl-Gastreich-Str. 10
45711 Datteln
Email senden

Petra Willemsen, Vorsitzende
Telefon: 02363 - 466 9119
Mobil:    01575 - 498 41 49
Email senden

Detlev Seel, Vorsitzender

Triff uns auf den öffentlichen
Stadtverbandssitzungen

Besuch uns auch auf
facebook