Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Michael Willemsen

Leuchtende Kinderaugen

Aktion 2018 - erster Akt

Auch in 2018 legt sich DIE LINKE. Datteln wieder zum Wohle Dattelner Kinder in´s Zeug.

Petra Willemsen: "Wir verkaufen frisch gebackene Waffeln, gerne auch mit heißen Kirschen und Sahne,  am 10. November und am 1. Dezember bei REWE Menkowski an der Hafenstrasse.

In diesem Jahr geht unsere Spende - das ist jeder Cent, den wir einnehmen - an den ev. Kindergarten an der Hachhauser Strasse, sowie an die ambulante Jugendhilfe - psychosoziale Beratungsstelle der Diakonie.

Unser Dank geht an all die Menschen, insbesondere Christian Menkowski, die uns so großartig unterstützen!"

M. Willemsen, R. Schorn-Lichtenthäler

Das war der Hammer!

Spannender und informativer Vortrag in Rahmen seiner Buchpräsentation

Dr. Michael Lüders hielt ein interessantes, pointiertes aber sehr sachlichen Referat zur Situation im Nahen Osten und ging auf die aktuelle politische Lage in Saudi-Arabien ein, auch auf den Mord an dem Journalisten Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul.  Er verwies darauf, dass es nicht einseitig „die Bösen“ und „die Guten“ gibt, sondern dass alle Akteure in der Region ihre spezifischen Interessen vertreten. Der Nahost-Experte streifte den Krieg im Jemen, die Lage in Syrien, Israel und im Iran. Er konnte mit detaillierter Sachkenntnis punkten und war im Anschluss an seinen in freier Rede gehaltenen Vortrag für Fragen offen. Er zeigte die dramatisch schlechte Menschrechtslage in den arabischen Ländern auf, nicht nur in Saudi-Arabien, sondern auch im Iran und weiteren Staaten.

Eingeladen hatten Lüders die Dattelner Linken, die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Buchhandlung Deilmann statt. Interessierte Gäste kamen aus Datteln, dem Kreis Recklinghausen und sogar aus Münster.

Highlight im Oktober

Dr. Michael Lüders über sein neuestes Buch "Armageddon im Orient"

(C) DIE LINKE. Datteln

Die LINKE.Datteln freut sich, dass sie - in Kooperation mit der Buchhandlung Deilmann - Herrn Dr. Michael Lüders für einen Vortrag in Datteln gewinnen konnte.

Der Nahost-Experte wird im Rahmen seiner Buchpräsentation "Armageddon im Orient" berichten "Wie die Saudi-Connection den Iran ins Visier nimmt".

"Dr. Michael Lüders, Islamwissenschaftler, Publizist, Politik- und Wirtschaftsberater, wurde 1959 in Bremen geboren.
Er studierte arabische Literatur in Damaskus, Islamwissenschaft, Politologie und Publizistik in Berlin und promovierte über das ägyptische Kino. Michael Lüders drehte Dokumentarfilme für SWR und WDR, war langjähriger Nahostkorrespondent der Wochenzeitung DIE ZEIT. Darüber hinaus ist er u.a. Lehrbeauftragter am Centrum für Nah- und Mittelost-Studien der Philipps Universität Marburg, stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Orientstiftung und Mitglied im Beirat des Nah- und Mittelostvereins NUMOV. Außerdem kommentiert er Themen über Nahost, die arabische Welt und den Islam bei deutschsprachigen Medien darunter ARD, ZDF, RTL, SAT 1, 3sat, N24, n-tv, Spiegel-TV, sämtliche ARD-Hörfunkanstalten sowie private Radioanbieter. In seinen Vorträgen spricht Michael Lüders über das Spannungsverhältnis zwischen dem Westen und der arabisch-islamischen Welt in den USA, Europa, Asien und Afrika."
(Quelle: www.referenten.de)

Der Neubau des Kreishauses ist gestoppt!

Mehr als 30.000 Bürger des Kreises Recklinghausen haben dagegen unterschrieben

DIE LINKE, die CDU und viele Privatpersonen haben kreisweit mit ihren Sammelaktionen die geforderte Anzahl von 15.000 Unterschriften für das Bürgerbegehren von Herrn Uwe Kähler aus Dorsten verdoppelt.
Einige der Parteien, die dem Antrag auf den Neubau mit knapper Mehrheit durchbekommen hatten, haben dadurch hoffentlich gelernt, dass die Bevölkerung durchaus Interesse hat, wie mit ihren Steuern und Abgaben umgegangen wird.

Wir hoffen, dass dieses Beispiel Ansporn für mehr Demokratie ist und bedanken uns bei allen Unterstützern für ihre Unterschriften und die angenehmen Unterhaltungen.

Ralf Michalowsky

DIE LINKE unterstützt das Bürgerbegehren "Sanierung statt Neubau"

Pressemitteilung

Die Linksfraktion im Kreistag von Recklinghausen war die einzige, die im Zuge der Diskussion um den Kreishausneubau bzw. die Sanierung, eine breite Diskussion darüber, auch außerhalb des Kreistages, eingefordert hat. Doch selbst von der Beteiligung der zehn Stadträte und Einholung eines Meinungsbildes, wollten der Landrat und die Mehrheit des Kreistages nichts wissen. Deshalb ist es für DIE LINKE selbstverständlich, dass sie nun die noch breitere Beteiligung aus der Bürgerschaft, in Form eines Bürgerbegehrens mit anschließendem Bürgerentscheid, mit allen Kräften unterstützen wird.


Der Fraktionsvorsitzende, Ralf Michalowsky, hat bereits am Dienstag (12. Juni) mit dem Initiator der Initiative "Sanierung statt Neubau", Uwe Kähler aus Dorsten, Kontakt aufgenommen und die Unterstützung von Partei und Kreistagsfraktion angeboten.


Die Linksfraktion im Kreistag hat eindeutig Position bezogen und gegen den Kreishausneubau votiert. Folgende Gründe waren dafür ausschlaggebend:

  • Mit dem Neubau des Kreishauses direkt am Hauptbahnhof würden durch die Konzentration aller Nebenstellen der Kreisverwaltung (Straßenverkehrsamt etc.) 270.000 Kundenkontakte plus 1.200 Mitarbeiter (täglich) in ein bereits jetzt überlastetes Verkehrssystem gezogen. Angesichts drohender Fahrverbote und hoher Feinstaubbelastungen würde die Wohnqualität an der Stelle massiv beeinträchtigt.
     
  • Laut einer Mitteilung des Bundesumweltamtes wurde im Jahre 2014 täglich !!! die Fläche von 100 Fußballfeldern neu als Siedlungsfläche ausgewiesen. Für DIE LINKE ist deshalb die Sanierung des bestehenden Gebäudes aus ökologischer Sicht sinnvoller, als ein weiterer Flächenverbrauch in der Recklinghäuser Innenstadt.
     
  • Die Planung der Kreisverwaltung, alle Nebenstellen in ein Gebäude zu ziehen, stieß bei der LINKEN auf entschiedenen Widerspruch. Es kann nicht sein, dass aus fadenscheinigen ökonomischen Gründen den Bürgern immer weitere Wege zugemutet werden. Das hat nichts mit Bürgernähe zu tun. Der Kreis Recklinghausen gehört zu den abgehängten Regionen des Landes NRW. Die Verbesserung weicher Standortfaktoren wie die Steigerung der Lebensqualität in den Kreisstädten gehören endlich auf die Agenda der Kreis- und Lokalpolitik.
     

Der Fraktionsvorsitzende der LINKEN, Ralf Michalowsky, dazu: "DIE LINKE verschließt sich nicht einer Verbesserung der Arbeitsstrukturen der Kreisverwaltung, die auch den Interessen der Mitarbeiter berücksichtigt. Gleichwohl ist es aber auch nötig und unabdingbar, dass auch die Belange der 630.000 Einwohner/innen zufriedenstellend gelöst werden.


Wir sprechen uns daher für folgendes aus:

  • Stopp des Neubauvorhabens durch einen Bürgerentscheid.
  • Sanierung des derzeitigen Kreishauses in einem Zug oder in drei Schritten.
  • Eine ehrliche und saubere Befragung aller Mitarbeiter, ob sie eine "non territoriale Arbeitsplatzgestaltung" den bisherigen festen Arbeitsplätzen vorziehen.
  • Den Verzicht auf die Konzentration aller Außenstellen in das Kreishaus. Stattdessen eine weitgehende Dezentralisierung.
  • Bei der Sanierung halten wir es für selbstverständlich, dass die Realisierung unter aktuellen und zukunftweisenden Bedingungen erfolgt. Dazu gehören alle ökologischen Aspekte des Wasser- und Energieverbrauches, die Wiederverwertbarkeit der eingesetzten Baustoffe, eine allen Anforderungen genügende IT-Ausstattung, die umfassende Barrierefreiheit und auch soziale Aspekte der Arbeitsplatzgestaltung, wie zum Beispiel ein Betriebskindergarten."

    "Wir sind uns sicher, dass durch das Bürgerbegehren neue Denkprozesse und Denkanstöße in Gang kommen und die never-ending-story Kreishausneubau/Sanierung zu einem guten Ende geführt wird", schließt Claudia Flaisch, Kreisverbandssprecherin DIE LINKE. Recklinghausen.
SV Datteln/M. Willemsen

Der Vorsitzende der Europäischen Linken Gregor Gysi spricht auf dem Bundesparteitag in Leipzig

Mit seinem unnachahmlichen Talent für freie Rede hält Gregor Gysi am 9. Juni eine herausragende - wie ich finde - Grundsatzrede über Links-Sein.

Dabei zeigt er sehr feinfühlig auf, dass sich rechte, bürgerliche und linke Positionen durchaus - bis zu einem gewissen Grad - ähneln können. Aber umso deutlicher und schärfer definiert er anschaulich und nachvollziehbar die Grenzen zwischen diesen Lagern.

Sehr eindrucksvoll sind seine 5 wichtigsten Gründe, warum er ein LINKER ist.
(Sein Bild anklicken, um das Video zu sehen.)

Nachlese zum Leipziger Parteitag

Videos vom 6. Parteitag der Partei DIE LINKE ansehen.

Norbert Schmitz/DM

DIE LINKE sieht sich auf gutem Weg

Artikel aus der DM vom 29. Mai 2018

Der Vorstand der Dattelner LINKEN (v.l.): Michael Willemsen, Petra Willemsen, Horst-Dieter Skora und Norbert Stepec —FOTO: SCHMITZ

Datteln. (-tz) Soziales Engagement steht bei der Partei „Die Linke“ an oberster Stelle.

Das geht auch aus dem Bericht der Stadtverbandsvorsitzenden Petra Willemsen hervor, den sie am Freitagabend während der Mitgliederversammlung in der Gaststätte Möcklinghoff gab. „Wir haben den sozialen Wohnungsbau angestoßen und freuen uns, dass jetzt an der Wagnerstraße die ersten Häuser gebaut werden sollen“, sagte sie.

In den vergangenen zwei Jahren starteten die Linken einige Aktionen wie das Projekt „leuchtende Kinderaugen“ in den Kindergärten. Das Gesamtschulprojekt mit Olfen sei auf Initiative der Linken in die Wege geleitet worden. Finanziell unterstützt wurde das Frauenhaus. Willemsen: „Damit konnte sich das Frauenhaus einige Extras leisten, die im Budget nicht vorgesehen sind.“ Demnächst sollen Firmen unter sozialen Aspekten besichtigt werden, und vor den beiden Krankenhäusern ist eine Aktion zur Pflegekampagne geplant.

Bei den Vorstandswahlen wurde Petra Willemsen im Amt bestätigt. Stellvertretender Vorsitzender ist jetzt Horst-Dieter Skora, Kassierer bleibt Norbert Stepec und Internetbeauftragter Michael Willemsen. Dem Stadtverband gehören 18 Mitglieder an. Die Linke will die Werbetrommel rühren, um neue Mitglieder zu gewinnen.

Petra Willemsen

Dattelner LINKE zu Besuch bei h2-netzwerk-ruhr in Herten

Wasserstoff und Brennstoffzellen – tragende Säulen der Energiezukunft?

v.l.: Dagmar Stepec, Florian König, Norbert Stepec, Petra Willemsen und Dieter Kwapis, Prokurist der Gesellschaft für Technologie in Herten
Herr Kwapis erklärt die Technik.

Wasserstoff und Brennstoffzellen – die tragenden Säulen der Energiezukunft?

Diese Frage stellte sich der Stadtverband der LINKEN in Datteln und besuchte Anfang Mai mit einer Delegation das Anwenderzentrum h2 in Herten.

Wie sich Wasserstoff- und Brennzoffzellentechnologien im Alltag integriegen lassen, wird hier in praxisnaher Anwendung untersucht. Die Vorteile für die Umwelt sowie der Nutzen für Betreiber und Anwender werden im realen Betrieb der Anlagen und Geräte dargestellt. Eine Thematik, die uns alternative Lösungen aufzeigt. Auch für Datteln?

Mai-Kundgebung der IG BCE

Es blies ein eiskalter kräftiger Wind - schlechtes Omen für die ArbeitnehmerInnen?

DM / kalthoff

DIE LINKE. spendet 378,11 Euro an das Frauenhaus

Artikel aus der DM vom 4. April 2018, Seite 4

Datteln: Die Partei „DIE LINKE“, vertreten durch die Vorsitzende Petra Willemsen (l.) und Schatzmeister Norbert Stepec (r.), hat jetzt eine Spende in Höhe von 378,11 Euro an das Frauenhaus übergeben. Karin Hester (2. v.l.), verantwortlich für „Hilfen für Frauen“ der Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen, und Sozialarbeiterin Vanessa Halft (3. v.l.) vom Frauenhaus nahmen die Spende symbolisch entgegen. Das Geld wird für Ferienaktivitäten der Frauen und ihrer Kinder im Sommer eingesetzt. Auf dem Programm steht unter anderem eine Fahrt in den Gelsenkirchener Zoo. kalthoff

Petra Willemsen

In Kontakt mit Dattelns Wirtschaft

DIE LINKE. zu Gast bei Sentenso

Beeindruckt (v.l.): Norbert Stepec, Mario Hentschel, Volker Schneidau, Nicole Kessler, Jörg Behler, Petra Willemsen und Michael Willemsen
Gruppenbild DIE LINKE.Datteln mit Chef und MA von Sentenso

Die LINKE Datteln war in der letzten Woche zu Gast bei der Firma „Sentenso“ in Datteln.

Herr Volker Schneidau, Inhaber und Gründer dieser Firma, erläutete uns, wie er und seine Mitarbeiter neue Methoden und Wege in der Strahltechnik beschreiten. Wie in einer „Denkfabrik“ lösen Sie die Probleme ihrer Kunden. Volker Schneidau hat es geschafft, ein Team aufzubauen, das konstruktiv zusammenarbeitet. Das spiegelt sich auch in der Unternehmensstruktur wieder. „Es begann in einer Garage…“ waren seine Worte zur Entstehung seiner Firma.

 

Für uns LINKE ist es wichtig, persönlich mit den Betrieben hier in Datteln in Kontakt zu sein. Gerade die mittelständischen Unternehmen sorgen für gute Beschäftigung für viele Menschen in unserer Region.

Was mir persönlich besonders gut gefallen hat: Keine befristeten Arbeitsverträge!

Der Kreisverband DIE LINKE. in Recklinghausen hat gewählt

Viele Personenwahlen auf der Mitgliederversammlung des Kreisverbands Recklinghausen in der Stadthalle Datteln

Der neue Kreisvorstand: (v.l.) Michael Kamps, Jürgen Flaisch, Dr. Alsi Nau, Erich Burmeister, Petra Willemsen, Dirk Knüvener, Claudia Flaisch, Fotis Matentzoglou, Michael Willemsen, Michaela Kerstan
Vorstand DIE LINKE. Kreis Recklinghausen 2018

Am Samstag, 27. Januar, hielt die DIE LINKE. Kreis Recklinghausen ihre Mitgliederversammlung in der Stadthalle in Datteln ab. Es mussten viele Personenwahlen für Vorstand und Delegierte abgehalten werden.

Als neue Vorsitzende wurden gewählt:

  • Claudia Flaisch, Stadtverband Marl
  • Dirk Knüvener, Stadtverband Waltrop

Die beiden bisherigen Vorsitzenden Dr. Asli Nau und Jürgen Flaisch mussten aus beruflichen/zeitlichen Gründen ihr Engagement reduzieren und standen zur Wiederwahl als Vorsitzende nicht zur Verfügung. Sie bleiben aber als Beisitzer dem Vorstand erhalten. Wir danken ihnen für Ihre bisherige hervorragende Arbeit und freuen uns, dass sie auch weiterhin im Vorstand mitarbeiten.

Der neue Kreisvorstand setzt sich zusammen aus: (v. l:)

  • Michael Kamps, Beisitzer, SV Waltrop
  • Jürgen Flaisch, Beisitzer, SV Marl
  • Dr. Alsi Nau, Beisitzerin, SV Recklinghausen
  • Erich Burmeister, Beisitzer, SV Recklinghausen
  • Petra Willemsen, Beisitzerin, SV Datteln
  • Dirk Knüvener, Kreissprecher (Vorsitzender), SV Waltrop
  • Claudia Flaisch, Kreissprecherin (Vorsitzende), SV Marl
  • Fotis Matentzoglou, Beisitzer, SV Castrop-Rauxel
  • Michael Willemsen, Beisitzer & Mitgliederverwalter, SV Datteln
  • Michaela Kerstan, Beisitzerin & Schriftführerin, SV Haltern

Der Stadtverband Datteln wünscht den GenossInnen viel Kraft und Erfolg für ihre Aufgaben.

Weitere Informationen folgen in Kürze ...

Was beinhaltet der Koalitionsvertrag NRW von CDU und FDP wirklich?

Christian Leye analysiert den Vertrag

Christian Leye im Gespräch mit Delegationen der Stadtverbände aus Marl, Datteln und Herten Foto (und deshalb nicht zu sehen): Jürgen Flaisch
Christian Leye im Gespräch mit Delegationen der Stadtverbände Marl, Datteln und Herten

Am Samstag, 2. Dezember, kam Christian Leye auf Einladung des Vorstands der LINKEN in Marl zu einer Klausurtagung nach Marl.

Der Koalitionsvertrag von CDU und FDP in NRW, der als recht flach und wenig konkret eingeschätzt wurde, sorgte im Kreisverband für den Wunsch, ihn durch einen NRW-Spitzenpolitiker der LINKEN analysiert zu bekommen.

Dazu hatte sich Christian Leye gerne bereit erklärt. 

Nach einigen Stunden bedankten sich die Teilnehmer herzlichst beim Referenten und gingen, vorwiegend in Ihren Einschätzungen bestätigt, wieder auseinander.

Ende einer langen Patenschaft

Abschiedsstimmung im Dorfschultenhof

DIE LINKE in Datteln, vertreten durch Petra und Michael Willemsen, nahm auf Einladung von Bürgermeister André Dora an der Beendigungsfeier der Patenschaft mit der 4./21 Flugabwehrraketenstaffel im Dorfschultenhof teil.

(Artikel/Foto aus der DM vom 7. Dez. 2017)

Aktion "Leuchtende Kinderaugen 2017"

DIE LINKE. Datteln spendet 701,60 Euro

Geldübergabe DRK-Kindergarten
Geldübergabe DRK-Kindergarten

Auch im NRW-Superwahljahr 2017 führte DIE LINKE in Datteln ihre Aktion "Leuchtende Kinderaugen" fort. Bereits im dritten Jahr in Folge buken Sie Waffeln für den guten Zweck. 

Dabei freuten sich die Akteure, dass sie auf viel positive Resonanz gestoßen sind. Ihr besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr wieder Christian Menkowski, der den Platz im Vorraum bereitstellte.

Der Wortlaut des Arktikels in der DM vom 7. Dez. 2017:
350,80 Euro spendete die Linke, vertreten durch die Vorsitzende Petra Willemsen (r.) und Kassierer Norbert Stepec (l.) an den DRK-Kindergarten an der Ahsener Straße. Der Betrag ist durch den Verkauf von Waffeln bei REWE Menkowski am 11. und 18. November zusammen gekommen. Kindergartenleiterin Edith Welzel (Mitte) freute sich über die Spende, die für eine Beschattung im Bereich der Rutsche auf dem Außengelände sorgen soll. Weitere 350,80 Euro gehen an den Kindergarten Sternenhimmel – die Spende soll für Bewegungsmobiliar in der Turnhalle eingesetzt werden. Kalthoff

Haushaltsrede DIE LINKE. Datteln 2017

Warum DIE LINKE den Jahresabschluss 2016 ablehnt

Mit Lob für die Mitarbeiter der Stadtverwaltung und Dank an die Dattelner Bürger beginnt Ratsfrau Petra Willemsen ihre Haushaltsrede. 

Sie spricht über sozialen Wohnungsbau und immense Schulden, über das Versagen der Regierungsparteien und bittet um mehr Engagement. Dann zeigt Sie mögliche Hilfe auf. 

Letztendlich lehnt Die LINKE. Fraktion im Rat der Stadt Datteln auch den Jahresabschluss 2016 ab.

Warum das so ist, können Sie hier in der Haushaltsrede 2017 nachlesen.

Wir sind 87 Prozent!

Zeichen setzen gegen Rechtspopulismus und deren 13%

Bunt statt blau - gegen Rassismus
Bunt statt blau - gegen Rassismus

DATTELN. (tz) „Bunt statt blau – gegen Rassismus“. Am Tag nach der Bundestagswahl startete die Linksjugend „Solid“ eine Kampagne zum Widerstand gegen rechtsradikale und rechtspopulistische Parteien in Deutschland. „Wir sind 87 Prozent“, lautet die Botschaft.

Klicken Sie auf das Bild, um den ganzen Artikel zu lesen.

Wir sagen DANKE!

Wünschenswerte Politik: bürgernahe Dienst-Leistung statt parteiendienlicher Macht-Ausübung

Leserbrief von Prof. Dr. Stein

Am 18. September '17 veröffentlichte die Dattelner Morgenpost einen Leserbrief von Prof. Dr. Stein. Darin kommentiert er die Kandidatenportraits der Direktkandidaten unseres Wahlkreises, die vom 2. bis 7. September in der DM erschienen sind.

Gerne stellen wir den Leserbrief hier dar.

(zum Vergrößern bitte den Leserbrief oben anklicken)

Der Stadtverband DIE LINKE. Datteln lädt ein

Bürger fragen – Politiker antworten

Petra Willemsen, Direktkandidatin
Petra Willemsen, Direktkandidatin
Christian Leye, Vorsitzender DIE LINKE.NRW
Christian Leye, Vorsitzender DIE LINKE.NRW

Am Freitag, den 15. September in der Zeit von 14 – 16:30 Uhr auf dem alten Marktplatz „am Tigg“, findet unsere Veranstaltung: „Bürger fragen – Politiker antworten“ statt.

Kommen Sie ins Gespräch mit unserer Direktkandidatin Petra Willemsen und dem Vorsitzenden der LINKEN NRW Christian Leye.

Kinder haben die Möglichkeit mit Musik, Spiel und Spaß kleine Preise zu gewinnen.

Wir freuen uns auf rege Gespräche.

Kandidatencheck der Dattelner Morgenpost

Die Würde des Menschen ist unantastbar!

Kandidatencheck der Dattelner Morgenpost
Kandidatencheck der Dattelner Morgenpost


Die Dattelner Morgenpost stellt die Direktkandidaten für den Wahlkreis Datteln vor.

Am 7. September erschien das Kurzportrait unserer Kandidatin Petra Willemsen.

Hier lesen sie in wirklicher Kurzform die Antworten auf die Fragen, die allen Kandidaten gleich gestellt wurden.

Klicken sie links, um das Kurzportrait zu vergrößern.

Interview mit der Dattelner Morgenpost

„Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen“

Interview mit der Dattelner MoPo (7.09.17)
Interview mit der Dattelner Morgenpost (7.09.17)

DATTELN. (Mö) „Profit gilt mehr als Menschen, und Gesetze werden für die Wirtschaft gemacht“, kritisiert Petra Willemsen. Das waren für sie entscheidende Gründe, sich der Partei „Die Linke“ anzuschließen. Aus Sicht der Dattelnerin schlägt hier das soziale Gewissen Deutschlands.

Im Bundestagswahlkampf geht sie jetzt als Direktkandidatin bei Veranstaltungen auf Straßen, Märkte und Podien und stellt sich den Bürgern im Wahlkreis vor. „Auf keinen Fall ein ’Weiter so‘“, für „Soziale Gerechtigkeit für alle“ und „Rentenerhöhung“, gegen „legale Steuerflucht“, so wirbt sie zum ersten Mal mit bundespolitischen Themen um Stimmen. „Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen“, betont sie....

Vergrößern sie das Interview durch einen Klick auf das Interview-Bild.

Stellungnahme der IG-Metall Wiesbaden-Limburg

Programmatischer Vergleich IG Metall Wiesbaden-Limburg / Parteien

Die IG-Metall Wiesbaden-Limburg vergleicht die Parteien
Die IG-Metall Wiesbaden-Limburg vergleicht die Parteien

Wir freuen uns, dass nun doch einmal eine Gewerkschaft - ohne eine Wahl-Empfehlung auszusprechen - eine Orientierungshilfe zu Bundestagswahl 2017 abgibt. Gerne stellen wir sie hier für Euch ein.

Es lohnt sich, einmal genauer hin zu schauen.

Zitat: "Die IG Metall ist Einheitsgewerkschaft. Sie gibt keine Empfehlung zur Wahl einer Partei. Diese Tabelle dient lediglich der Orientierung, an welchen Punkten es programmatische Übereinstimmungen zwischen der IG Metall Wiesbaden-Limburg und den politischen Parteien gibt. Die Forderungen können unterschiedlich gewichtet werden, auch kann eine Wahlentscheidung von anderen Gesichtspunkten abhängig gemacht werden: z.B. der Durchsetzungskraft der jeweiligen politischen Partei, von der Glaubwürdigkeit des politischen Personals der Partei, der Koalitionsaussage der Partei usw.…. Die AfD haben wir in die Tabelle einbezogen, um aufzuzeigen, dass auch in verteilungspolitischen Fragen keine programmatische Übereinstimmung besteht. Unabhängig davon ist die AfD aus gewerkschaftlicher Sicht unwählbar, weil sie versucht, die Beschäftigten zu spalten und antigewerkschaftlich handelt. Quelle: IG Metall Forderungen lt. OV-Beschluss vom 10.10.2016 (Solidarität entwickeln, Sozialstaat ausbauen, umverteilen!), sowie Wahlprogramme der Parteien.

V.i.S.d.P.: Axel Gerntke, Erster Bevollmächtigter IG Metall Geschäftsstelle Wiesbaden-Limburg"


Lobbyismus (zer-) stört unsere Demokratie

Ca. 5000 - 6000 Lobbyisten beeinflussen 632 Abgeordnete in Berlin

Lindner zum Lobbyismus
Lindner zum Lobbyismus

Die unabhängige Organisation "abgeordnetenwatch.de" startet gerade eine Aktion gegen die Haltung von Christian Lindner zu einem verpflichtenden Lobbyregister. Zitat:

"Die FDP hat im Wahlkampf eigentlich nur ein Gesicht: Christian Lindner ist dauerpräsent. Im abgeordnetenwatch.de Kandidaten-Check hat Lindner nun ein verpflichtendes Lobbyregister abgelehnt, er halte die bestehenden Regelungen für ausreichend. Wir haben uns erlaubt, ein neues Plakat für ihn zu erstellen.

Dabei ist die FDP beim Thema Lobbyregister gespalten. Jeder vierte der teilnehmenden FDP-Kandidierenden fordert bei uns ein verpflichtendes Lobbyregister. Nur sind das leider zu wenig!

Weil die FDP der nächsten Koalition angehören könnte, wollen wir Christian Lindner überzeugen, dass strenge Lobbyismus-Regeln wichtig sind: Für die Demokratie ebenso wie für die Wirtschaft. Dass Hinterzimmerlobbyismus am Ende sogar den Unternehmen selbst schadet, hat sich gerade beim Dieselskandal gezeigt.

DIE LINKE. lehnt den Lobbyismus ab und nimmt keine Spenden von Organisationen, Firmen und Banken an!

Mehr lesen Sie im Aufruf von change.org.


Straßenwahlkampf zur Bundestagswahl 2017

Gemeinsam für eine sichere Zukunft

Das Wahlkampf-Team zur Bundestagswahl 2017
Das Wahlkampf-Team zur Bundestagswahl 2017

Seit dem 26. August und noch bis zum 23. September steht DIE LINKE. Datteln an jedem Samstag in der Dattelner Fußgängerzone.

Dort informiert sie die Besucher über die soziale Schieflage in Deutschland und zeigt Wege, wie wir alle aus dem finanziellen Desaster aussteigen können.

Gut ausgestattete Schulen, sicherere und gut bezahlte Arbeit, eine Rente ohne Altersarmut, bezahlbare, gute Wohnungen - das ist keine Utopie!

Das Konzept der LINKEN ist vollständig durchkalkuliert - und wurde sogar von der FAZ bestätigt.

Das Team um unsere Direktkandidatin für den Wahlkreis 122, Petra Willemsen, klärt auch Sie gerne an den kommenden Samstagen über die eigene Strategie zur Verbesserung der Situation der gesamten Bevölkerung auf. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Matthias W. Birkwald, der rentenpolitischer Sprecher der LINKEN im Bundestag, kommt nach Datteln!

Am kommenden Dienstag, den 13. Juni informiert Matthias W. Birkwald, der rentenpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE, auf Einladung der LINKEN Datteln über das Rentenkonzept der LINKEN.

Matthias W. Birkwald, MdB, Rentenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE.
Matthias W. Birkwald, MdB, Rentenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE.

Die Veranstaltung trägt den Titel „Statt Altersarmut – Renten rauf!“ und beginnt um 19.00 Uhr im Hafenrestaurant, Hafenstraße 129, 45711 Datteln.

„Erstens soll die gesetzliche Rente wieder den einmal erreichten Lebensstandard angemessen sichern, und zweitens soll niemand im Alter in Armut leben müssen,“ hat Birkwald in der vergangenen Woche im Deutschen Bundestag die grundlegenden Ziele LINKER Rentenpolitik beschrieben.

Dazu will DIE LINKE die Kürzungsfaktoren aus der Rentenformel streichen und das Rentenniveau wieder auf Lebensstandard sichernde 53 Prozent anheben, die Abschläge bei der Erwerbsminderungsrente streichen und eine Solidarische Mindestrente einführen, mit der durch Zuschläge auf geringe Renten sichergestellt wird, dass niemand im Alter von weniger als 1050 Euro leben muss.

Zur Finanzierung einer guten gesetzlichen Rente setzt DIE LINKE auf die Einführung einer Erwerbstätigenversicherung, in die auch Bundestagsabgeordnete, Freiberufler und Selbständige einzahlen müssen, die Abschaffung der steuerlichen Subventionen für die gescheiterte Riester-Rente und die Wiederherstellung der paritätischen Finanzierung der Alterssicherung durch die Arbeitgeber*innen.

Mehr über Ihn erfahren Sie auf seiner Internetpräsenz.

Anwohner leiden unter nächtlichen Rasern

Ratsmitglied Mark Sonderkamp äußert seine Enttäuschung

Raser auf der B235 mit Blitzern bremsen

Mit einem Antrag zur Installation von Starenkästen auf der B235 wollte unsere Fraktion der Raserei in den Nachtstunden entgegentreten. Mehrere Streckenabschnitte der B235 werden als Rennpiste missbraucht; zu Lasten der Anwohner sowie der übrigen vernünftigen Verkehrs-teilnehmer.

Im StaUBV hatten sich CDU, Grüne, FDP/DSP unserem Antrag angeschlossen.

Bei der heutigen Ratssitzung ist unser Antrag bei Stimmengleichheit leider gescheitert.
Ärgerlich, dass zwei Vertreter der Grünen sowie ein CDU-Ratsherr fehlten.

Die SPD war mal wieder gegen einen bürger-freundlichen Antrag, wie immer, aus Kostengrün-den. Mittlerweile haben sich die s.g. Sozialdemo-kraten sogar zu Hütern der Kreiskasse "erhoben".

SPD könnte auch Spar-Partei-Dattelns oder Stillstands-Partei Dattelns bedeuten, betrachtet man die Entscheidungen der letzten zwei Jahre.

Jahrzehntelang wurden Millionen aus dem Fenster geworfen für imaginäre Arbeitsplatz-Generierung - ohne Ergebnis. Die einzigen "Nicht-Alleinstellungsmerkmale" der SPD sind und waren newpark, B474n und das Neukraftwerk. Traurig dass die SPD keine Ideen mehr vorweist und nur aus pateipolitischer Strategie an Lagerdenken und Linken-Bashing festhält. Bürgernahe und soziale Politik sieht anders aus.

Hoffentlich realisieren das auch bald ihre eigenen WählerInnen.

Den Antrag lesen sie hier


Kreis-Mitgliederversammlung der LINKEN Recklinghausen

Im Rathaus in Marl wurde sich lebhaft ausgetauscht und gewählt.

Ehrung der LTW-Kandidat*Innen (v.l. Gratulanten: Petra Willemsen, Michaela Kerstan, Jürgen Flaisch; KandidatInnen: Erich Burmeister, Asli Nau, Ralf Michalowsky, Dirk Knüvener, Martina Ruhardt)
Ehrung der LTW-Kandidat*Innen
Neue Beisitzerin für den Kreisvorstand gewählt: Nicole Kessler aus Datteln
Neue Beisitzerin für den Kreisvorstand gewählt
2 Kandidat*Innen für die BTW-Bezirke 122 und 121 gewählt: Petra Willemsen und Erich Burmeister
2 Kandidat*Innen für die BTW-Bezirke 121 und 122 gewählt

Am Sonntag, 28 Mai '17, hielt DIE LINKE. im Kreis Recklinghausen ihre Mitgliederversammlung (MV) ab.

Dabei wurden die Kandidat*innen für die Landtagswahl für ihren anstrengenden und überaus erfolgreichen Wahlkampf gelobt und Dank für ihren tollen Einsatz ausgesprochen. Dass es für den Einzug in den Landtag nicht gereicht hatte, konnte wahrlich nicht ihnen angelastet werden.

Bereits am vergangenen Mittwoch wurde in einer außerordentlichen Kreisvorstandssitzung die Landtagswahl (LTW) analysiert und zu kritisierende Punkte herauskristallisiert. Diese wurden auf der MV präsentiert, gemeinschaftlich unterfüttert und aufgearbeitet. Das Resultat wird im/dem Landesrat zur Stellungnahme vorgelegt werden.

Im Anschluss stand die Neubesetzung einer vakant gewordenen Position einer Beisitzerin im Kreisvorstand auf dem Programm. Die Dattelner freuten sich besonders, dass Nicole Kessler aus ihrem Stadtverband mit Ihrer Bewerbung erfolgreich war.


Nach der späten Mittagspause stand die Wahl der Kandidat*Innen für die Wahlbezirke 121 und 122 auf dem Programm. Hier wurde der Recklinghäuser Erich Burmeister für den Bezirk 121 (Castrop-Rauxel, Recklinghausen, Waltrop) gewählt. Im Bezirk 122 (Datteln, Haltern, Herten, Marl, Oer-Erkenschwick) stellte sich die Dattelner Petra Willemsen erfolgreich zur Wahl. 

Wir wünschen beiden Kandiat*Innen viel Kraft, Gesundheit und Glück für diese Herausforderung.

Abschließend bedanken wir uns beim Kreisvorstand für den angenehmen, kurzweiligen und professionellen Ablauf und zusätzlich dem Organisationsteam für die gelungene Veranstaltung.

Die Tricksereien gehen weiter!

Privatisierungswelle per Grundgesetz

Die Abzocke geht weiter!
Per Klick werden Sie nach facebook weitergeleitet.

Die Aktivistin Marianne Grimmenstein, die über 2 Millionen Unterschriften gegen TTIP und CETA sammelte, ruft zu einer erneuten Protestwelle auf.

Lesen Sie hier Ihre Nachricht und entscheiden Sie selbst, ob Sie handeln wollen.

"Hallo Michael,

dank Ihres Einsatzes sprechen gerade alle im politischen Berlin über die drohende Autobahnprivatisierung per Grundgesetz. Die Berliner Zeitung bestätigt: Die SPD täuscht die eigenen Genossen. 

Wir müssen noch vor Dienstag (30.05.) alle Abgeordneten der Großen Koalition informieren. Bitte nutzen Sie das Wochenende und schreiben Sie eine Mail an Ihre Abgeordneten und weisen Sie auf den Artikel in der Berliner Zeitung hin. Die Mailadressen der Abgeordneten habe ich hier für Sie zusammengestellt. Beginnen Sie am besten mit den Abgeordneten aus ihrem Wahlkreis. Wer das ist, erfahren Sie auf www.abgeordnetenwatch.de

Außerdem möchte ich Sie bitten, den Artikel und das Video zur Autobahnprivatisierung auf Facebook zu teilen. 

Wir haben bisher viel geschafft:

➡️ Über 100.000 Menschen haben die Petition bisher unterschrieben. Bettina Hagedorn (SPD) und Gesine Lötzsch (DIE LINKE) haben alle Unterschriften entgegengenommen und sich dem Dialog gestellt.

➡️ Die Bundestagsabstimmung zur Autobahnprivatisierung, die fest für den 19.5. geplant war, wurde überraschend von der Tagesordnung genommen.

☎️  Die Telefone der Abgeordneten laufen heiß. Sie bekommen zu spüren, wie wichtig uns dieses Thema ist.

⚠️  Zwar konnte die SPD-Fraktion erste Verbesserungen gegen die Union durchsetzen. Aber es bleiben große Schlupflöcher für die Privatisierung der Autobahnen durch die Hintertür.

Michael, es ist jetzt wichtiger als je zuvor, auf unsere Petition aufmerksam zu machen. Teilen Sie deshalb mein Video oben samt Link zur Berliner Zeitung und informieren Sie bitte Ihre Abgeordneten. 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe. 

Herzlich, Marianne Grimmenstein"


DIE LINKE. Datteln: Aktuelle Infos u. Pressemitteilungen


Wahlziel knapp verfehlt

Nach einem engagierten Wahlkampf erreichte DIE LINKE bei der Landtagswahl 2017 mit 4,9 % der abgegebenen Wählerstimmen zwar eine Steigerung zur Wahl von 2012, aber leider wurde das erklärte Wahlziel, in den Landtag NRW einzuziehen, knapp verfehlt. Weiterlesen


Matthias Birkwald, Rentenpolitischer Sprecher der LINKEN im Bundestag kommt nach Datteln

Matthias Birkwald, rentenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, kommt am 13. Juni nach Datteln. Ab 19 Uhr wird er im Hafenrestaurant (Hafenstraße 129) über die aktuellen Missstände und besonders über Verbesserungsmöglichkeiten in der Rentenpolitik referieren. Weiterlesen


Der 1. Mai ist kein Feiertag!

Der 1. Mai ist Kampftag der internationalen Arbeiterbewegung! Weiterlesen


"Wir wollen mitregieren" - Linke-Spitzenkandidatin Demirel im Lokalkompass-Interview

Seit 2012 ist die Linke nicht mehr im Landtag, die Ziele sind vor dem 14. Mai angesichts von Umfragewerten zwischen vier bis sechs Prozent aber hochgesteckt: "Wir wollen mitregieren", sagt Spitzenkandidatin Özlem Demirel selbstbewusst. In Umfragen liegt die Linke momentan zwischen vier bis sechs Prozent. Sie geben sich vom Wiedereinzug... Weiterlesen


Michael Willemsen

Präsenz und Information zu Ostern - die NRW-Wahl 2017

Ansprechendes für Jung und Alt Mit roten Ostereiern und roten Gasballons luden die LINKEN.Datteln die Besucher der Dattelner Innenstadt zum Gespräch ein. Viele kamen mit speziellen Fragen, auf die sie auch eine Antwort erhielten. Weiterlesen


DIE LINKE.Datteln - M.Willemsen

EPD 2017 - gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Der Verdienst von Frauen liegt in Deutschland immer noch um fast ein Viertel unter dem der Männer - bei gleicher Qualifikation und Leistung. DIE LINKE. fordert seit Jahren: gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Weiterlesen


Michael Willemsen

Süße Hilfe fürs Frauenhaus am Weltfrauentag

Erneut engagiert sich DIE LINKE.Datteln für das Frauenhaus. "Erbärmlich" nennt Petra Willemsen die fehlende Unterstützung der NRW-Landesregierung. Weiterlesen


DM - M. Willemsen

Guter Rat ist teuer (DM)

Das hatte es in Datteln noch nicht gegeben: Eine Fraktion im Rat der Stadt Datteln hatte nicht verbrauchte Fraktionszuwendungen zurück erstattet. DIE LINKE zahlt knapp 800 Euro an die Stadtkasse zurück. Weiterlesen


DIE LINKE; SV Datteln; M. Willemsen

Nix los im Kreis?

Der Landrat des Kreises, Cay Süberkrüb, teilte Anfang des Jahres mit, dass es keine wichtigen Themen gäbe, die die Einberufung eines Kreistages rechtfertigen würden. Das sieht DIE LINKE. ganz anders: "Die Absage der Kreistagssitzung ist rechtswidrig!" Weiterlesen


DIE LINKE, RVR, Wolfgang Freye, Pressemitteilung

Genehmigung für Datteln IV weiter fragwürdig

DIE LINKE hält an Kritik fest und begrüßt neue Klage: Datteln IV gehört nicht ans Netz! Weiterlesen


M. Müller - Wahlkreisbüro DIE LINKE

Umverteilen jetzt: Reichtum und Armut in Deutschland

Die heutige Meldung von Oxfam, dass gerade einmal 8 (!) Menschen mehr als die Hälfte der gesamten Menschheit besitzen, macht auf abartige Weise klar, dass wir umverteilen müssen! Jetzt! Weiterlesen


DIE LINKE-Datteln

Weihnachtsaktion 2016 bringt Kinderaugen zum Leuchten!

DIE LINKE in Datteln bleibt auch in 2016 Ihrer Tradition treu, mit einer Weihnachtsaktion zu helfen. In diesem Jahr fiel die Wahl auf zwei Kindergärten, die die Einnahmen auf der Waffelaktion erhalten sollten. Weiterlesen


Die Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Rat der Stadt Datteln hält die Haushaltsrede 2017.

Kurz vor dem Ende eines jedem Jahres halten die Vorsitzenden aller Fraktionen im Stadtrat eine Haushaltsrede. Auch in diesem Jahr kann DIE LINKE der Haushaltsplanung für das kommende Jahr nicht zustimmen. Weiterlesen


SV-Datteln/Michael

"Leuchtende Kinderaugen" - Weihnachtsaktion 2016

Waffeln backen in der Weihnachtszeit für einen guten Zweck! Wie auch in den vergangenen Jahren setzten sich die LINKEN in Datteln ein, um anderen und eine Freude zu machen. An zwei Samstagen vor dem 1. Advent wurden leckere Waffeln gebacken und verkauft. Weiterlesen


Der Kölner Prof. Dr. Christoph Butterwegge ist Kandidat der LINKEN für das Amt des Bundespräsidenten

Dietmar Bartsch: "Demokratie lebt von der Alternative. Wir sind der Überzeugung, dass Christoph Butterwegge eine hervorragende Alternative in der Bundesversammlung ist. Er ist renommierter Armutsforscher, hat sich mit Rechtsextremismus befasst, mit vielen anderen Themen. Er steht für sozialen Zusammenhalt. Deshalb: Unsere Freude ist groß. Wir sind... Weiterlesen


Michael Willemsen

DIE LINKE in Datteln fährt zur Landesvertreter*innenversammlung

Auf der Kreismitgliederversammlung in Recklinghausen wurden die 6 Teilnehmer für die Landesvertreter*innenversammlung zur Aufstellung der Landesliste für die Bundestagswahl 2017 gewählt. Weiterlesen


Michael Willemsen

Landesparteitag der LINKEN.NRW in Essen

DIE LINKE berät und beschließt ihr Programm zur Landtagswahl Nordrhein-Westfalen 2017. Die Delegierten treffen sich heute in der Zeche Zollverein in Essen. Weiterlesen


Michael Willemsen

BI "Leerstand verhindern" bedankt sich bei Frau Willemsen

Der Vorsitzende der Bürgerinitiative "Leerstand verhindern" Friedhelm Eckert lobt die Fraktionsvorsitzende der LINKEN in Datteln "für die Weitsicht in Sachen Stadtentwicklung". Weiterlesen


Kreisverband Recklinghausen

DIE LINKE im Kreis Recklinghausen hat Ihre Direktkandidaten für die Landtagswahl gewählt!

Am Sonntag, den 23. Oktober hatte der Kreisverband der Partei DIE LINKE zu einer Mitgliederversammlung ins Fritz Husemann Haus in Recklinghausen eingeladen um seine Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahl 2017 zu wählen. Weiterlesen


DIE LINKE. in Kontakt mit Dattelns Wirtschaftsunternehmen

Unterwegs in der Mailinghauptstadt Deutschlands DIE LINKE. besuchte die Firma Wirtz Druck GmbH & CO.KG Eine Delegation der LINKEN in Datteln besuchte das Unternehmen Wirtz Druck, das seit der Gründung im Jahre 1889 ein ständig wachsendes Familienunternehmen in Datteln ist. Weiterlesen


Stadtverband
DIE LINKE. Datteln

Carl-Gastreich-Str. 10
45711 Datteln
Email senden


Petra Willemsen, Vorsitzende

Telefon: 02363 - 466 9119
Mobil:    01575 - 498 41 49
Email senden


Triff uns auf den öffentlichen
Stadtverbandssitzungen

Besuch uns auch auf
facebook

Reden/Vorträge vom BPT 2018 verpasst?

Alle Videos der LINKEN auf YouTube