Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
SV Datteln, Michael Willemsen

Waffeln essen für das Frauenhaus!

Aktion im Rahmen des Welt-Frauentags 2019

Am Samstag, 9. März ´19, steht DIE LINKE. Datteln im Ellermann-Zentrum bei REWE und backt und verkauft frische Waffeln.

Sämtliche Einnahmen dieser Aktion wird die LINKE dem Dattelner Frauenhaus übergeben für die Unterstützung der dort lebenden Frauen, Mütter und Kinder. Das Frauenhaus ist chronische unterfinanziert und kann jeden Euro dringend brauchen.

Der Verkauf wird ca.10:15 Uhr beginnen und vorraussichtlich bis ca. 16 Uhr andauern.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!!

Krfeisvorstand

Europa geht anders!

"Für ein sozialeres und gerechteres Europa"

Zum Auftakt des Europawahlkampfs lädt DIE LINKE. Kreisverband Recklinghausen zu einer besonderen Veranstaltung am 15. März ein.

Die Spitzenkandidatin der LINKEN fürs Europaparlament, Özlem Demirel, und der Bundestagsabgeordnete Alexander Neu referieren zum Thema „Für ein sozialeres und gerechteres Europa“.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Diskutieren sie im Anschluss mit unseren beiden Gästen, wie ein sozialeres und friedlicheres, ein solidarisches Europa erreicht werden kann. 


Europa geht anders!

Am Freitag, 15. März 2019 um 18:30 Uhr (Einlass 18:15 Uhr)
In der Stadthalle Datteln (Foyer), Rottstr. 13, 45711 Datteln


Matthias W. Birkwald, der rentenpolitischer Sprecher der LINKEN im Bundestag kommt nach Datteln!

Am kommenden Dienstag, den 13. Juni informiert Mathias W. Birkwald, der rentenpolitische Sprecher der Bundestagfraktion DIE LINKE, auf Einladung der LINKEN Datteln über das Rentenkonzept der LINKEN.

Matthias W. Birkwald, MdB, Rentenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE.
Matthias W. Birkwald, MdB, Rentenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE.

Die Veranstaltung trägt den Titel „Statt Altersarmut – Renten rauf!“ und beginnt um 19.00 Uhr im Hafenrestaurant, Hafenstraße 129, 45711 Datteln.

„Erstens soll die gesetzliche Rente wieder den einmal erreichten Lebensstandard angemessen sichern, und zweitens soll niemand im Alter in Armut leben müssen,“ hat Birkwald in der vergangenen Woche i Deutschen Bundestag die grundlegenden Ziele LINKER Rentenpolitik beschrieben.

Dazu will DIE LINKE die Kürzungsfaktoren aus der Rentenformel streichen und das Rentenniveau wieder auf lebensstandardsichernde 53 Prozent anheben, die Abschläge bei der Erwerbsminderungsrente streichen und eine Solidarische Mindestrente einführen, mit der durch Zuschläge auf geringe Renten sichergestellt wird, dass niemand im Alter von weniger als 1050 Euro leben muss.

Zur Finanzierung einer guten gesetzlichen Rente setzt DIE LINKE auf die Einführung einer Erwerbstätigenversicherung, in die auch Bundestagsabgeordnete, Freiberufler und Selbständige einzahlen müssen, die Abschaffung der steuerlichen Subventionen für die gescheiterte Riester-Rente und die Wiederherstellung der paritätischen Finanzierung der Alterssicherung durch die Arbeitgeber*innen.

Mehr über Ihn erfahren Sie auf seiner Internetpräsenz.

Internet für alle - freie WLAN-Hotspots

Fast am Ziel, oder doch nicht? Helfen Sie weiter!

Petition „Stoppt die Abmahnindustrie: WLAN-Störerhaftung abschaffen! #mehrinternet

In Deutschland herrscht eine weltweit in dieser Form einzigartige Gesetzeslage, nach der ein Anschlussinhaber eines Internetzugangs haftet, wenn andere über dessen Anschluss Rechtsverletzungen begehen.

Diese sogenannte „WLAN-Störerhaftung" führt dazu, dass Deutschland gerade mal durchschnittlich 2 frei zugängliche Hotspots pro 10.000 Einwohner hat und jeder sein eigenes WLAN installiert, anstatt es mit anderen zu teilen. Zum Vergleich, in Großbritannien sind es fast 30 öffentliche Zugänge pro 10.000 Einwohner. ...

Mehr Informationen findest Du auf der Seite der Petition: hier!



8. Mai 2016

Lobbyregister

__________________________________________________________________________________

Am kommenden Mittwoch, 11. Mai, ist ein entscheidender Termin: Der Bundestags-Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung diskutiert die Einführung eines verpflichtenden Lobbyregisters. Linke und Grüne haben Anträge dafür eingebracht, die SPD bewegt sich in die richtige Richtung. Die Union blockiert bisher jeden Versuch für mehr Transparenz im Bundestag.

150 Sekunden, die erklären, warum wir ein Lobbyregister brauchen


Transparenz ist Voraussetzung für eine lebendige Demokratie. Deshalb haben wir Bürger/innen das Recht zu wissen, wer bei politischen Entscheidungen mitmischt. Doch die Fraktion von CDU und CSU blockiert klare Regeln für Lobbyisten. Dieser Film erklärt in nur 150 Sekunden, was ein Lobbyregister ist – und warum wir es brauchen.