Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

HIER ist DIE LINKE. Datteln

DIE LINKE. Datteln besteht seit dem Jahre 2007

Die Partei entstand durch die Verschmelzung von WASG und Linkspartei.PDS. Beide Parteien haben sich auf getrennten Parteitagen am 15. Juni 2007 in Berlin aufgelöst. Am Tag darauf wurde auf einem gemeinsamen Parteitag die neue Partei DIE LINKE. gegründet.

In 2009 trat DIE LINKE in Datteln erstmals zur Kommunalwahl an und erhielt mit 859 gültige Stimmen (5,79 Prozent) 2 Sitze im Dattelner Stadtrat.

Dieses Ergebnis konnte bei der Wahl in 2014 erneut mit 2 Sitzen als viertstärkste Partei bestätigt werden.


DIE LINKE.-Datteln - unser Programm


Für eine soziale und ökologische Stadt


Wohnraum

Die Grundsteuer wurde massiv erhöht.

Dies müssen letztendlich die Mieter zahlen. Wir möchten zum einen diese Grundsteuer wieder zurückführen und zum anderen vermehrt Wohnraum mit sozialen Bindungen einführen.

Soziale Wohnungspolitik heißt für uns deshalb: vorausschauende und an den Bedürfnissen der Menschen orientierte Stadtentwicklungspolitik.

Wohnraum darf kein Luxus sein, sondern ist ein Grundrecht!



Stärkung der Eigenständigkeit unserer Stadt!

privare (lat.) = „berauben“

Mit der Parole „Privat vor Staat“ betreiben alle Altparteien gezielt eine verhängnisvolle Politik, die zur Verarmung und wirtschaftlichen Handlungsunfähigkeit der Kommunen führt.

Die Bürgerinnen und Bürger werden ihres kommunalen Eigentums beraubt, damit Privatunternehmen und Konzerne sich bereichern können. Die tatsächlichen Kosten werden hierbei oft verschleiert.



Verkehrspolitik

Entlastung der Castroper Straße, mittels Kreisverkehre und vernünftiger Ampelschaltung.

Fahrradwege für ein sicheres Miteinander!

Wir sind für den Bau einer B474 - aber ohne das 'Dattelner Meer' zu beeinträchtigen.



Öffentlicher Nahverkehr

ÖPNV wird mit dem Argument der notwendigen Sparmaßnahmen immer weiter verringert. DIE LINKE strebt ein dicht getaktetes, preiswertes Nahverkehrsnetz an, das den Nutzern auch in den Abendstunden verlässlich zur Verfügung steht.

 


Energiepolitik

Wir streben auch hier langfristig die Schaffung einer kommunalen Energieversorgung an.

Mit und für den Menschen und die Umwelt


Sinnvolle alternative Methoden sind UNSERE Zukunft.

„Hartz IV ist offener Strafvollzug“*

(* Götz Werner in seinem Buch „Ein Grund für die Zukunft: das Grundeinkommen)

Wir beabsichtigen Missstände, die aus Hartz IV resultieren, aufzudecken und abzustellen.
Wir werden uns stark machen hier in Datteln kostenfreie Beratungsstellen für betroffene Bürger einzurichten.

Das ist ein erster Schritt.

 


Transparenz in Politik und Verwaltung

Die Freiheit einer Gesellschaft misst sich auch daran, wie groß die Mitgestaltungsmöglichkeiten für Jedermann sind.

In den Kommunen liegen die größten Potentiale für zivilgesellschaftliches Engagement und aktives Mitgestalten. Hier findet sich die Chance einer intensiven Kommunikation zwischen Politik und Bürgerinnen bzw. Bürgern.

Bürgerentscheide sind Instrumente der direkten Demokratie, Partizipation und Transparenz können gerade hier eng miteinander verkoppelt und gemeinsam weiterentwickelt werden.

DIE LINKE will die Gesetze zur Anwendung von Bürgerabstimmungen

zu allen großen Vorhaben unterstützen.



Die Arbeit von Rat und Verwaltung muss transparent sein.

Die Sitzungen des Stadtrates und aller Ausschüsse haben, soweit nicht Datenschutzbestimmungen dieses verhindern, in öffentlicher Sitzung zu erfolgen und sollten für den Dattelner Bürger im Internet verfolgbar sein.



Keine Verschwendung von Steuergeldern

Wir fordern nachvollziehbare Finanzstrukturen, die dem Bürgern dienen und für ihn auch durchschaubar sind !!!



Perspektiven und Sicherheit für die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen

Wir brauchen fröhliche Kinder und eine starke Jugend.

Wir benötigen Schulen, die die Individualität des Menschen wieder in den Vordergrund stellt. So sind wir für den Erhalt von Schulen. Mehr Ausbildungsbetriebe, die den Mut haben auszubilden und die der heranwachsenden Generation zeigt:

"Hey – ich kann ja was!"

Wir fordern eine Ausbildungsplatzabgabe ab einer bestimmten Größe für Unternehmen die nicht oder zu wenig (weniger als 10% Azubis unter den Beschäftigten) ausbilden, um damit ein öffentliches Ausbildungsprogram zu finanzieren.

Wir wollen weiterhin ein kostenloses ÖPNV Ticket für ALLE Schüler/innen und Auszubildende.

Wir setzen uns ein für unsere Jugend, auch neben der sozialen Sicherheit, Freiräume zu erschaffen.
Deshalb sind auch die Jugendfreizeitstätten und Häuser besser zu fördern z.B. in Form von betreuten, offenen Treffpunkten, die dann auch von den Jugendlichen selbst verwaltet werden sollten.

Wir fordern die Einrichtung einer Drogen-und Suchtberatung!

 

Wir ermutigen Sie als Dattelner Bürger,

uns aktiv Missstände aufzuzeigen,

Verbesserungsvorschäge zu machen, mitzugestalten

GEMEINSAM AKTIV GESTALTEN